Für das Kommende gewappnet sein

Am Samstag, den 14. Oktober 2017 fand die Mitgliederversammlung der Jusos Nieder-Olm im Rathaus Nieder-Olm statt, auf der unter anderem ein neuer Vorstand gewählt wurde.

Künftig wird der Essenheimer Eric Schmahl die Nieder-Olmer Jusos anführen, als Stellvertreter stehen ihm Vanessa Arenz aus Stadecken-Elsheim und Maximilian Schütz aus Klein-Winternheim zur Seite, zudem wurde die Essenheimerin Maren Pasligh zur neuen Schriftführerin gewählt. Komplettiert wird der Vorstand durch Simon Schatz, Jana Trenner und Alexander Davari (alle Nieder-Olm), Viktoria Kerkewitz (Klein-Winternheim) und Lukas Köpf (Stadecken-Elsheim).

„Ich freue mich sehr, dass sich jetzt ein neuer Vorstand gefunden hat, der voller Tatendrang die neuen Aufgaben anpacken wird, die in den kommenden Monaten auf die Partei zukommen“, konstatiert der scheidende Vorsitzende Pascal Bayer.

Auch die Landtagsabgeordnete Nina Klinkel freut sich über die Wahl eines neuen Vorstandes: ,, Die Jusos sind eine wichtige Stütze unserer Partei. Gerade deshalb ist es umso wichtiger, dass sich in der Verbandsgemeinde Nieder-Olm ein neuer, motivierter Vorstand gefunden hat, der voller Energie auf die kommenden Aufgaben blickt. Meiner Unterstützung kann sich der neue Vorstand sicher sein!“

„Für uns und die Partei ist es jetzt Zeit für einen Neustart“, ergänzt der neu gewählte Vorsitzende Eric Schmahl, ,, Wir müssen aus dem Vergangenen unsere Lehren ziehen und für das Kommende gewappnet sein. Nun gilt es, für Ralph Spiegler einen guten und aktiven Wahlkampf mitzugestalten, sodass wir auch im nächsten Jahr noch einen sozialdemokratischen Verbandsgemeindebürgermeister haben. Außerdem steht bereits 2019 die nächste Kommunalwahl an, bei der wir natürlich auch mitreden wollen. Alles in allem gibt es sehr viel zutun, doch ich bin optimistisch, dass das mit einem so jungen und motivierten Vorstand machbar ist.“